Allemeine Geschäftsbegingungen 

1
Antrag

Aden Fortbildungskursen der BESBildungs-GmbH können alldeutschsprechenden Personeteilnehmenwenn Sie die Zulassungsvoraussetzung für die jeweilige Bildungsmaßnahme erfüllenDie Zulassungsvoraussetzungen sind den jeweiligen Kursangeboten zentnehmen. Der Teilnehmer stellt einen Antrag auf Teilnahme unerlt innerhalb von 2 Wocheeine Annahmebestätigung. Schließt sich an die Bildungsmaßnahme eine Prüfung bei einer öffentlichen Institution (z.BIHK) ansist die BEST GmbH berechtigt

diZulassungsvoraussetzungen bei dieser Institutioprüfezu lassenErkennt einInstitutiodiePrüfungsvoraussetzungen als erfüllt, swird die zuständige Institution den/die Anmelder/in darüber informieren. Der Teilnahme setzt die ordnungsgemäße Übersendundes Teilnahmeantrages voraus. Die vom Teilnehmer übermittelten Daten werden mittels EDV erfassund nach den BestimmungedeDatenschutzgesetzes behandelt. VerschiedenBildungsangebote derBEST GmbH sind nach AFBG förderhig. Die BEST GmbH unterstützt förderfähigTeilnehmer bedeAntragssteIlung.

 

2. Durchführunder Maßnahmen

Ein Kurs wird durchgeführt, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen vorhanden istDer vom Auftraggebergewünschte Zeitpunkdes Kursbeginns kann deshalb nicht in allellen eingehalten werdenDer Auftraggeber erklärt sicmit eineKursverschiebung von bis zu 1Wochen nach degeplanten Starttermin einverstanden. Kann diese Frisvon der BEST Bildungs-GmbH nichteingehalten werden, ssind beidParteien berechtigtvom Vertrag zurückzutretenDem Auftraggeber stehein diesem Falle keine Schadensersatzanspche zu. Bereits gezahlte Kursgebühren werden in diesem Fall in voller HöhzurückerstattetKanneine Bildungsmaßnahmaus wichtigen Grundden die BESBildungs-GmbH nicht zu vertreten hatnicht durchgeführodernicht zum Abschluss gebracht werden oder muss diese zeitlich verschoben werdensresultieren daraus keine SchadensersatzanspchdeAuftraggebers. Gezahlte Kursgebühren werden bei Kursausfall in volleHöhe erstattet. DieBEST Bildungs-GmbH behälsich vordie Reihenfolge deKursablaufes zändern oder zverschiebenwenn beauftragteDozenten und Tutoreaus wichtigem Grund verhindert oder nicht verfügbar sindDie Teilnehmer undie Auftraggeber werdenin diesen Fällen unverzüglicinformiert.

 

3. Pflichten des Teilnehmers

Kursteilnehmeverpflichten sich zur regelmäßigen Teilnahmund zur Mitarbeit an den angebotenen Seminaren und Webinaren.Außerdem verpflichtesich die Teilnehmerdibereitgestellten Lernmaterialiezu bearbeiten.

 

4. Ausschluss

DiBEST Bildungs-GmbH ist nach vorheriger Abmahnung berechtigtTeilnehmer von der Teilnahme aKurseganz oderteilweise auszuschließenwenn diese vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Pflichten verstoßenDer Ausschluss kann ebenfallerfolgenwenn der Teilnehmer mit seinen Zahlungsverpflichtungemehr als 4 Wochein Verzug gekommeistEinAusschluss wegen Zahlungsverzug entbindet nicht voder noch bestehendeZahlungsverpflichtung.

 

5. Kursgebühren und Fälligkeit

Die Höhe der jeweiligen Kursgebühren und die Fälligkeitstermine, sinauf dem Teilnahmeantrag und auf der Antragsannahme deBEST GmbH vermerkt. Die erstRate ist spätestens 2 Wochen vor Kursbeginzu leisten. Die Folgeraten sind bis zum jeweiligeFälligkeitstermin der BESGmbH zuVerfügung zu stellenRatenzahlungesind nur möglichwenn diese über dasAbbuchungsverfahreabgewickelt werden. Können diRaten nichfristgerecheingezogen werdensind die nochausstehendeKursgebührein ihrer Gesamtheisofort fällig. Dies gilt auchwenn der Teilnehmer dem Einzug innerhalb der gesetzlichFrist widerspricht.Teilnehmer könneaus wichtigeGrund eine Kursverschiebung vereinbarenDiese Vereinbarungmuss schriftlich erfolgenDie vertragsmäßigen Zahlungsvereinbarungeverschieben sich in diesen Fällen nicht.
 

6Kündigung durch den Teilnehmer

Teilnehmer haben die MöglichkeitdeVertrag erstmal6 Monatnach Antragstellungmit einer Frist von 4 Wochenzum Endde6Monatzu kündigenIn diesem Falle sind zwei DritteldeKursgebühr zu zahlenNach Ablaudieser Frist ist in jedem Falle die vollKursgebühr zu leistenDie Kündigung muss vom Teilnehmer gegenüber der BESGmbH schriftlicherklärt werdenDie BEST GmbH ist. Bei Kursen mit einer Durchführungszeit mit weniger als 2 monaten besteht kein 
ordentliche Kündigungsmöglichkeit.  

 

7. Teilnahmebescheinigungen und Zeugnisse

Bei allen Bildungsmaßnahmeerhalten die Teilnehmer nach regelmäßiger Teilnahme an Seminaren und Webinaren von derBEST GmbH eine Teilnahmeurkunde. Bereitet die Bildungsmaßnahme auf eine externPfunvorwird daBestehen derPrüfundurch die zuständige Institution bestätigtFür die Zulassung zur Prüfungdie Prüfungstermine, Kosten der Prüfung und Zulassungsbedingungen durch diprüfende Institution übernimmt die BESBildungs-GmbH keinHaftungDer/dieTeilnehmer/in isr die Anmeldunzu einer externen Prüfung selbst verantwortlichDie BEST Bildungs-GmbH unterstützt den/die Teilnehmer beder AntragsteIlung.
 

8Haftung

Die BEST GmbH haftet für Personen- und Sachschäden nur bei Vorsatoder grober Fahrlässigkeit seitens Vertretern der BEST GmbH. Gegen Unllwährend der Unterrichtszeit und audem direkteWege vounzu dejeweiligen Unterrichtsstättist der/dieTeilnehmer/In nicht durch die BESBildungs-GmbH im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung versichertDie BEST GmbHhaftet nicht für Vermögensschäden deTeilnehmersdie aus einem nicht zustande gekommenen KursaueinemKursabbruchoder einem Ausschluss entstehen.
 

9AllgemeinBestimmungen

Sind einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsund Teilnahmebedingungen unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit derübrigeBedingungen nicht berührtAlle Änderungen berfeder SchriftformDie Parteien erklärendass über die vorstehenden

Regelungen hinaukeine mündlichen Nebenabredegetroffen wurden.